BEATE MAXIAN

Gefährliche Nachbarn

Schweizer Anthologie


mit Beate Maxian Kurzkrimi
"Drei Zeichen"



20 Kurzkrimis aus dem schweizerisch-deutschen Grenzgebiet
Hrsg. v. Paul Ott
Gmeiner Verlag, D 2009
ISBN 978-3-89977-794-9

Zwischen Hegau und Rheinfall
Die Doppel-Anthologie zur „Criminale“ und den „Mordstagen“

Im Mai 2009 fanden erstmals zwei große Krimifestivals gemeinsam statt: die „Criminale“ in Singen/Hegau (D) und die „Mordstage“ in der Schweiz. Im Gmeiner-Verlag erschien im Februar aus diesem Anlass mit „Gefährliche Nachbarn“ eine besondere Doppel-Anthologie, in der sich 42 namhafte Krimiautorinnen und -autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit jeweils einem Kurzkrimi verewigt haben. Ihre Geschichten spielen in ausgewählten Ortschaften des Grenzgebietes zwischen Deutschland und der Schweiz und sind auf zwei Bände verteilt: ein Teil der Anthologie widmet sich den Schauplätzen auf der deutschen, der andere den Handlungsorten auf der Schweizer Seite der Grenze.

Beate Maxian ist in der Schweizer Krimianthologie mit ihrem Kriminalfall "Drei Zeichen" vertreten. Die Handlung spielt am Rheinfall, die Autorin ist dafür extra einige Tage zur Spurensuche in die Region gereist.