BEATE MAXIAN

Tod mit Seeblick


Prolibris Verlag, Kassel (D) 2008
ISBN-Nr: 978-3-935263-55-9


Ein brutaler Mord, eine Krankenschwester die verschwindet und eine Inspektorin mit Liebeskummer…
Als die ehemalige Richterin Helga Wolf in ihrem Garten direkt am Attersee gelegen erschlagen aufgefunden wird, deutet alles auf einen Mord aus Leidenschaft hin. Die als unkonventionell bekannte Inspektorin Sandra Anders und ihre Assistentin Rosa Mairinger ermitteln zwischen Gesetzestexten, heimlichen Liebesnestern und einem vordergründig bürgerlichen Leben. Das mediale Interesse an dem Fall bringt Sandra Anders diesmal auch in private Nöte. Ihr Freund, der Journalist Bernd Rotaro soll über diesen Fall eine Sex&Crime Story schreiben…
Und dann taucht auch noch eine zweite Tote auf. Erschlagen. Auf die gleiche Weise wie Helga Wolf. Aber die beiden Opfer verbindet nichts, oder doch (?)

Rezension "Wiener Zeitung"


„…Beate Maxians neuestes Opus, „Tod mit Seeblick“, liest sich wie eine Hommage an die Kriminalliteratur. Die Spannung reißt an keiner Stelle ab, immer neue Verflechtungen werden gesponnen, andere hingegen lösen sich auf. Und immer ist Maxian dem kriminalistischen Gespür des Lesers einen Schritt voraus. Man fühlt sich bei der Lektüre selbst durch den Attersee schwimmen, den Schauplatz des Krimis. Denn die Autorin erzeugt – nicht zum ersten Mal – durch detaillierte Schilderungen der Umgebung und der psychischen Konstitution der handelnden Personen einen Sog, der den Leser in die Szenerie hineinzieht. Kein Wunder: Maxian kennt sich aus am Attersee, wo sie alljährlich das sommerliche Krimi-Festival „Mörderischer Attersee“ organisiert. „Tod mit Seeblick“ ist einer jener Romane, die schlicht verschlungen werden müssen.

Wiener Zeitung (Extra- Bücher, Wien 15.11.2008)